Der "Hammer Treff" bietet am 06.September 2015 von 11.00 - 20.00 Uhr wieder ein klasse Programm.

Internationale Künstler, ein Kinderprogramm mit verschiedenen Bühnenshows und Kinderflohmarkt. Toll jetzt auch dabei! Das Dortmunder Puppentheater freut sich, seinen Beitrag leisten zu können bei so einer top Veranstaltung. Maik Graf von Leonstein Präsentiert das Dortmunder Puppentheater, Gewinner des WDR Sommer Talents 2015.
Showgäste werden sein Anton Klopotek mit Ruhrgebietscomedy, der Kult- Polizist Toto, Musicalstar Peter Grimberg, WDR Barde Lars Vegas (Jürgen Weber), Michael Kern, Fug und Janina bekannt aus der „Sendung mit der Maus“, M
arcus Magnus Bauchredner, Bosangani afrikanische Trommeln, Sascha Lange Comedy und Zauberei, Echtzeit, Anja Owens „Helene-Fischer- Show“,
Dj Andreas Eiglmeier und Dj Manfred Teschke, Moderation, Frank Papke und Horst Freckmann.
Zahlreiche Institutionen und Vereine haben ihr Kommen bereits zugesagt und so wird vom Imker bis zum Fotoclub das Hammer Kulturleben präsentiert.


 

Gedenkgottesdienst für Opfer im Straßenverkehr – 1. November 2014

Wer hat es noch nicht gesehen: ein Kreuz, ein Bild oder ein Strauß Blumen am Straßenrand: Hier ist ein Unfall geschehen. Einer oder mehrere Menschen sind dabei gestorben oder wurden schwer verletzt. Angehörige haben zum Gedenken und zum Zeichen ihrer Trauer etwas aufgestellt: Ein Bild oder Kreuz mahnen und laden ein mitzutrauern.

An der Autobahnkirche RUHR werden Anfang November Holzkreuze aufgestellt. Auf den Kreuzen finden sich keine Namen, aber Datum, Ort und Umstände eines Unfalls aus dem vergangenen Jahr, bei dem ein oder mehrere Menschen ums Leben kamen. Alle, die in den letzten Jahren einen Angehörigen durch einen Unfall im Straßenverkehr verloren haben, sind eingeladen zu einem gemeinsamen Gedenken. Auch andere, die verunglückten, leicht oder schwer verletzt wurden oder mit der Erinnerung an einen Unfall weiterzuleben lernen mussten, sindmit dem Gottesdienst für die Opfer im Straßenverkehr am 1. November 2014 um 18 Uhr angesprochen. Pfarrer Hajo Witte (Notfallseelsorge Bochum), Pfarrer Michael Otto und Pfarrer Karl-Heinz Gehrt (Autobahnkirche RUHR) haben sich intensiv mit der besonderen Situation von Opfern im Straßenverkehr beschäftigt. Der Opfer soll mit Nennung des Namens und mit Anzünden einer Kerze gedacht werden. Es ist der fünfte Gottesdienst mit diesem Schwerpunkt - ein Angebot nicht nur für Bochum, sondern auch für die benachbarten Städte im Ruhrgebiet.

 

 

"HaRiHo - Die Stadtteilpartner" rufen Bewohner und Institutionen in Hamme auf beim Saubermachen ihres Stadtteils mitzumachen

Am 6.6.14 in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr können sich interessierte Bewohner und Institutionen an einer Stadtteilputzaktion in Hamme beteiligen. "Viele Bewohner kamen auf uns zu und beklagten, wie dreckig ihr Stadtteil wäre. Um solchen Tendenzen entgegen zu wirken, wollen wir gemeinsam mit den Anwohnern aktiv werden, damit sich alle in ihrem Wohnumfeld wohl fühlen können. Schon eine Stunde Unterstützung wird viel bewirken", so Beatrice Röglin, Projektkoordinatorin von "HaRiHo - Die Stadtteilpartner".

Kreuz-Wege: Ausstellung in der Autobahnkirche RUHR

Kreuz und Wege – beide begegnen Menschen auf vielfältigste Weise, in beiden verdichtet sich Leben. Die Künstlerin Regina Piesbergen (Feggendorf in Ostwestfalen) hat ihrem Pinsel in Farben und Formen freien Lauf gelassen, zugleich Ihrem Glauben an den gekreuzigten Christus Ausdruck verliehen. In gut zwanzig Bildern verbinden sich phantasievoll Kreuz und Wege und durchdringen einander kreativ. Die Werke laden im Sehen ein, Fragen ganz nah an den Wegen des eigenen Lebens neu zu entdecken.

Am Sonntag, 9. März 2014 zum Beginn der Passionszeit wird Pfarrer Michael Otto in Gegenwart der Malerin Frau Piesbergen die Ausstellung „Kreuz-Wege“ in der der Autobahnkirche RUHR eröffnen. Die Vernissage  ist etwa um 11.15 h nach dem Gottesdienst. Gäste sind herzlich eingeladen, die Bilder mit der Künstlerin kennen zu lernen und sich über Seh-Erfahrungen und Entdeckungen zu „Kreuz-Wege“ auszutauschen. Die Ausstellung wird noch bis Ostern in der Autobahnkirche RUHR (geöffnet von 9-19 h) zu besuchen sein.

Die Autobahnkirche RUHR ist zu finden an der Dorstener Str. 263 an der Ausfahrt der A 40 Bochum-Hamme (Nr. 33). Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel steigen aus der Linie 306 am Bodelschwinghplatz in Hamme aus.

Karl-Heinz Gehrt

SPD Ortsverein Bochum Hamme

Jubilarehrung  und Helferfete 2013.

Fotos Gerhard Gleim, Foto 1 von links nach rechts: Rudolf Malzahn, Berthold Jäger, Serdar Yüksel,

SPD Bochum Hamme: GruppenbildEberhard Waschk, Norbert Kriech.

 

Auf unserer Helferfete vom Hammer-Treff, in der Gaststätte des Kleingartenvereins Carolinenglück,  wurden wie jedes Jahr, unsere Jubilare geehrt.

Die Ehrung wurde von unserem Landtagsabgeordneten Serdar Yüksel durchgeführt. Wir hatten dieses Mal fünf Mitglieder zu ehren: Berthold Jäger 50 Jahre, Werner Embers 50 Jahre, Eberhard Waschk 25 Jahre Ulrike Goldmann 25 Jahre und Ewald-Henning Jaeger 25 Jahre.

Leider konnten an der Veranstaltung nur die Jubilare Berthold Jäger und Eberhard Waschk teilnehmen, die anderen mussten aus persönlichen Gründen absagen, ihnen wurde ihre Urkunde und ein Blumenstrauß  zu Hause überreicht. Außerdem wurde Norbert Kriech für seinen außerordentlichen Einsatz im SPD Ortsverein Bochum Hamme geehrt.

Es war eine prima Feier, unsere Wirtin Elke Mild sorgte für unser leibliches Wohl. Danke Elke es war sehr lecker.  Auch einige Künstler die uns unterstützt haben und auf unserem Hammer-Treff aufgetreten sind waren als Gäste mit dabei. Horst Freckmann, Lars Vegas (Jürgen Weber) und Anton Klopotek. Nochmals vielen Dank an alle Helfer, Mitarbeiter, Künstler und Sponsoren für ihre Unterstützung. Ohne eure Mitarbeit und Hilfe wäre dieses tolle Fest nicht möglich gewesen. Besonderen Dank an Horst Freckmann ohne ihn wäre unser Hammer-Treff, zum zweiten Mal in dieser Form, mit vielen tollen Künstlern nicht möglich gewesen. Auf ein Neues im Jahr 2014 und auf gute Zusammenarbeit. 

 

SPD Ortsverein Bochum Hamme

der Vorstand.

 

Hier finden Sie weitere Bilder:

Bitte auf "Weiterlesen" klicken

 

Unterstützung und Spenden von Bochumer Unternehmen:

Die Hammer Runde erfährt viel Unterstützung für ihre Arbeit  auch von Unternehmen, die nicht in Bochum-Hamme ansässig sind und somit auch nicht Mitglieder von Hamme-Aktiv sein können. So erreichen uns neben viel Zuspruch auch Geldspenden um unseren Aktivitäten zu stärken. Aktuell hat die bekannte Bochumer Firma   „Sicherheitstechnik Degener GmbH“ mit mehreren Filialen in Bochum sowie die auch überregional im Gebrauchtwagenankauf tätige Firma Autoankauf http://www.autoankauf-rhein-ruhr.com/ mit ihren Autoankaufpartnern Autoankauf.eu in Bochum, Hamburg und Köln der Hammer Runde eine Geldspende zukommen lassen. Über weitere Spenden, auch anderer Bürger und Unternehmen, würde sich die Hammer Runde sehr freuen. Das Spendenkono lautet: 251 759 700 BLZ 430 400 36 (Commerzbank Bochum). Sprechen Sie uns auch gern an und senden Sie uns eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Ev. Kindertageseinrichtung

Hoffnungsbaum, Bochum – Hamme

 

Eine Einrichtung in der evangelischen Gethsemane – Kirchengemeinde

„Hilf mir, es selbst zu tun“

Angebotsform  und Betreuungszeiten:

 

Angebote für Kinder von 2 – 6 Jahren

 

·         25 Stunden:  7:30 – 12:30 Uhr

·         35 Stunden:  7:30 – 14:30 Uhr

·         45 Stunden : 7:00 – 16:00 Uhr

 

Kontakt

Leitung: Gabriele Schefzig

Anne – Frank – Straße 3, 44809 Bochum

Telefon: 0234 – 524511

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Profile und Schwerpunkte

·         Ganzheitliche Umsetzung von Bildung

·         in Musik, Sprache, Bewegung, Kreativität und Naturwissenschaften

·         eine ganzheitliche ausgewogene Mischung zwischen den Freiräumen der Kindheit und der Förderung zur Schulfähigkeit.

·         Viel Bewegung und spezielle Angebote im großen Außengelände

·         Altersübergreifende Projekte

·         Die Neugierde fördern und sie als Motor für die  Bildung nutzen

·         Aktive Förderung und Einbeziehung der Kinder unter 3 Jahren

·         Elterngespräche und Elternberatung

 

 

   

 Gethsemane Kirche soll Weltkulturerbe werden:

Unterschriftenaktion geplant

 

Die Gethsemane-Kirche

Die evangelische Gethsemane-Kirche in der Amtsstraße in Bochum Hamme gehört zum Notkirchenprogramm, das der Architekturprofessor Otto Bartning nach dem zweiten Weltkrieg entworfen hat, um Gemeinden, deren Kirche im Krieg zerstört wurde, eine kostengünstige Möglichkeit zu bieten, wieder Gethsemane-Kirche soll Weltkulturerbe werdenGottesdienste zu feiern. Das Besondere an dem Programm bestand darin, dass die gesamte Statik des Gebäudes in den Holzpfeilern steckte. Diese Pfeiler waren sozusagen das Skelett der Kirche. Sie wurden geliefert. Für das Mauerwerk waren die gemeinden selbst verantwortlich. In der Gethsemane –Kirche wurden die Steine des zerstörten Gemeindehauses verwendet.

Weitere Einzelheiten zum Bau der Gethsemane-Kirche und zum Architekten Otto Bartning können Sie unter dem link „Historisches Hamme“ erfahren.  

 

Kochprofi Maria Krüger im TV

 Mein wunderbares Wohnlokal, auf VOX, eine neue Kochsendung mit 30 Gästen

Dokumentarreihe, Deutschland

 

In "Mein wunderbares Wohnlokal" verwandeln fünf begeisterte Gastgeber ihre Wohnung in ein Restaurant. Für die Umgestaltung ihrer eigenen vier Wände und die Zubereitung des Menüs haben die Hobbyköche und ihre fleißigen Helfer nur einen Tag Zeit. Trotzdem muss am Abend alles perfekt sein, denn um sich gegen ihre vier Konkurrenten durchzusetzen, müssen sie ihre 30 Gäste, überzeugen von ihren Koch- und Gastgeberqualitäten. Die Lokalitäten sind so unterschiedlich wie ihre Besitzer und reichen von der Studenten-WG bis zur Stadtrand-Villa - doch überall gibt es bis zur Restauranteröffnung noch viel zu tun.

Ausflug der Konfirmanden ins Bibeldorf Rietberg

Ein wenig überrascht waren die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Evangelischen Gethsemane-Kirchengemeinde schon, als sie auf ihrem Terminplan für den Kirchlichen Unterricht für den 15. Oktober 2011 lasen: Fahrt ins Bibeldorf. Was soll das sein, ein Bibeldorf? Die Antwort lautet: Das ist der Nachbau eines Dorfes zur Zeit Jesu, in dem man sich ein Bild davon machen kann, wie die Menschen zur damaligen Zeit in Israel gelebt haben. Außerdem wird die Lebensweise der Nomaden sehr anschaulich vor Augen geführt.

Die Jugendlichen erhielten in 1 ½ Stunden eine sachkundige Führung durch das Dorf. Es begann mit dem Besuch eines römischen Hauses. Dort wurde die damalige politische und wirtschaftliche Situation in Israel beleuchtet. Es wurde aufgezeigt, was die römische Besatzung für die Israeliten bedeutete. Einige biblische Geschichten erschienen in einem ganz neuen Licht.

Unsere Hammer Hobbyköchin nun Sterne-Koch Rach getestet

 

Unsere Hammer Hobbyköchin und -bäckerin Claudia Reichert hat es gleich mit zwei Ihr er Rezepte, der Möhren-Apfel-Ingwer-Suppe und den Zitronengras-Hähnchen-Spießen, in das SOS-Kinderdorf-Kochbuch „Rezepte für ein Kinderlachen“ geschafft. In einem Online-Wettbewerb von SOS-Kinderdorf-Österreich setzten sich Ihre Eigenkreationen gegen über 1.500 tollen Rezepten durch und wurde von einer Jury, in der auch Sterne- und RTL-Fernsehkoch Christian Rach saß, ausgewählt und für gut befunden. Durch diesen tollen Erfolg animiert machte unsere leidenschaftliche Hammer-Küchenfee dann auch gleich beim nächsten Online-Wettbewerb von SOS-Kinderdorf-Österreich, einem Backwettbewerb in Kooperation mit Dr. Oetker, mit. Und wie kann es anders sein, auch dort wurde eines Ihrer Backrezepte, die Marzipan-Zucker-Plätzchen, ausgewählt. Von 2.117 eingereichten Backrezepten wurden lediglich die besten und kreativsten 75 Rezepte ausgewählt und veröffentlicht.

Hier mehr

 

 

Leckeres ganz ohne Fruktose

Nachwuchskoch aus Bochum-HammeRalley-Mama, unsere einfallsreiche Hobbyköchin aus Bochum-Hamme, deren tolle Internetseite www.ralley-mama.de  wir ja schon vorgestellt haben, hat wieder etwas für uns. Dieses Mal geht es um Süßspeisen, die es nicht in sich haben. Nicht drin ist hier nämlich Fruktose, die nicht von allen Menschen vertragen wird. Ihr Sohn und Nachwuchskoch Tim Justus stellt hier einige süße Sachen vor, die ganz ohne diesen Stoff auskommen und trotzdem richtig lecker schmecken. Mehr Infos zu den Rezepten finden Sie auch auf der oben genannten Homepage.

 

Hi, ich bin  Tim Justus Reichert, 10 Jahre alt und auf Mamas Homepage (www.Ralley-Mama.de) als Mini-Koch bekannt. Ich habe eine Fructoseintolleranz (Unverträglichkeit von Fruchtzucker, der in fast allen Zuckerarten, Sirup und diätischen Süßungsmitteln vorhanden ist. Die Folgen sind Koliken, Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Durchfall, allgemeines Unwohlsein.). Ich zähle mal ein paar Dinge auf, die ich nicht essen und trinken darf:  Obst (Gemüse darf ich), Zucker, Süßstoff, fast alle Siruparten (Reissirup darf ich), Limo, Bon Bons, Salami, Geräuchertes, viele Wurstsorten, viele Brot- und  Brötchenarten. Das sind nur ein paar Dinge die ich nicht darf.

TorteUnd kennt ihr einen, der das selbe Problem hat, dann sagt ihm einfach von der Seite www.Ralley-Mama.de, da findet ihr super Rezepte, die fructosefrei sind, z.B. fructosefreie Zitronenlimonade, fructosefreie Mandel- oder Kokosplätzchen, fructosearme Schokomuffins mit Vanillepuddingkern, Paprika-Brötchen,….

 

Ihr könnt auch meine Mama über die Homepage kontaktieren, wenn ihr andere Rezepte in fructosefreie oder fructosearme Rezepte umgewandelt haben möchtet. 

Ach ja… braucht ihr was zum Lachen, auf der Homepage gibt es auch eine Witze Ecke.  

Euer Tim Justus Reichert (Mini-Koch) 

 

Hier noch einige weitere Bilder vob den Rezepten:

Rosen zum Muttertag!


Wie jedes Jahr, dachte der SPD Ortsverein Bochum Hamme, auch diesmal an die Frauen und Mütter in unserem Stadtteil und darüber hinaus. Bei strahlendem Sonnenschein verteilten die Ortsvereins Mitglieder Rosen und gratulierten den Müttern zum Muttertag.

Rosen zum Muttertag sind schön, aber wir sollten öfter an unsere Mütter denken! Den ohne Mütter wären wir nichts, ohne Mütter gebe es keine Zukunft. Danke den Müttern für Ihre Kraft, den Sie haben uns das Leben geschenkt.

Danke den Mütter nicht nur am Muttertag, den Sie haben es verdient das wir Ihnen das ganze Jahr, nein sogar das ganze Leben zu Dank verpflichtet sind.

Alles Gute allen Müttern ein Leben lang!

Während des Rosen Verteilens gab es auch viele interessante Gespräche und Diskussionen über die Zukunft unseres Stadtteils und große Zustimmung von den Hammer Bürgern für diese Aktion. Außerdem wurden die Bürger auf einem Flugblatt über die geleistete Arbeit des Ortsvereins informiert.

 

Werbung 1

Test Buttons

Werbung 8

Fahrschule_Jahnke

Werbung 2

Test Buttons

Werbung 3

Fahrschule_Jahnke

Werbung 4

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 5

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 9

FreeArt

Werbung 10

Werbung 11

Gleim

Werbung 12

Werbung 7

Werbung