Mitglieder, Freunde und Förderer der Hammer Runde haben die Möglichkeit, sich auf unserer Homepage vorzustellen oder auch Informationen bekannt zu geben. Heute möchte ich den evangelisch-lutherischen Posaunenchor Bochum Hamme vorstellen.

  

Während der Einweihung der Autobahnkirche in Bochum Hamme am 30.05.10 unterhielt ich mich mit Herrn Harald Kuhlmann einem Mitglied des Posaunenchors. Er lud mich ein, an einer Probe teilzunehmen. Am 02.06.10 fand ich mich dort ein und hatte in netter und entspannter Atmosphäre ein Gespräch mit den Mitgliedern des Chores. Natürlich wurde ich auch mit einigen Liedern erfreut.

 

Zur Entstehung des Chors  führte Harald Kuhlmann u.a. folgendes aus.

 

Im Archiv des Posaunenchores findet man Aufzeichnungen darüber, dass am 28. August 1931 bei einer Veranstaltung des Frauenkreises zum ersten Mal geblasen wurde. Dieses Jahr wird man wohl als Gründungsjahr des Posaunenchores bezeichnen können.

Nachdem von 1939-1945 die Bläserarbeit ruhte, erklangen am 1. Weihnachtstag 1945 erstmals wieder die Instrumente im Gottesdienst.

 

Seitdem hat sich der Chor ständig weiterentwickelt und betreibt als kirchlicher Posaunenchor im Dienste der „musica sacra“  eine kontinuierliche Probenarbeit. Zwei neue Mitglieder konnten sich inzwischen für die Bläsermusik begeistern, sodass der Chor nun mit acht Bläser-/innen zu den verschiedensten Anlässen musizieren kann.

Die Suche nach einem neuen Chorleiter wird in der Hoffnung fortgesetzt, langfristig einen adäquaten Dirigenten zu finden.

 

Zugehörig ist der Posaunenchor der Epiphaniasgemeinde, basierend auch auf seiner 79-jährigen Geschichte - gegründet in Bochum-Hamme mit evangelisch-lutherischer Glaubensgrundlage.

 

Wir sind aktiv in regelmäßigen wöchentlichen Proben, in der Mitgestaltung von Gottesdiensten, Konzerten und anderen Veranstaltungen (wie Freiluftgottesdiensten, Seniorennachmittagen, Ständchen bei Gemeindegliedern, Adventblasen), aussergemeind-lichen Verpflichtungen (Feierstunde Volkstrauertag Hammer Friedhof, Stadtteilfeste) und anderen Einsätzen im Kirchenkreis (ökumenische Gottesdienste, Weihnachtsblasen) sowie beim Kirchenmusikfest.

Der Dank und die Freude vieler Zuhörer und Mitsingenden bei unserer Verstärkung von Gotteslob sind weitere Antriebe unseres Dienstes, in diesem Sinne wird der Posaunenchor seine Aufgaben auch weiterhin wahrnehmen und hofft bei deren Bewältigung auf jegliche Unterstützung.

 

2011 wird für den Posaunenchor ein besonderes Jahr, denn er wird 80 Jahre alt und arbeitet zurzeit mit Freude an einem musikalischen Programm für ein Jubiläumskonzert.

 

Unsere Proben finden mittwochs um 19 Uhr im Gemeindesaal der Epiphaniaskirche statt.

Interessierte Bläser, die an einer abwechslungsreichen Bläserarbeit Freude haben, sind jederzeit herzlich willkommen und eingeladen, mitzumusizieren.

 

 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   oder persönlich über die Mitglieder des Posaunenchores  

 

 

Das herzliche Willkommensein konnte ich, wie bereits eingangs erwähnt selbst erleben, auch wenn ich nicht mitmusiziert habe.

Insoweit sollten eventuell interessierte Bläser einfach mal bei der Probe vorbeischauen und sich persönlich informieren.

Es lohnt sich auf jeden Fall.

 

Aufgrund der geschilderten Mitgestaltungsmöglichkeiten, wovon die Hammer Bürger beim letzten Weihnachtmarkt bereits profitierten, sehe ich auch hier wieder eine gute Möglichkeit der Zusammenarbeit aller Mitglieder der Hammer Runde zum Wohle unseres Stadtteils.

 

Werbung 1

Test Buttons

Werbung 8

Fahrschule_Jahnke

Werbung 2

Test Buttons

Werbung 3

Fahrschule_Jahnke

Werbung 4

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 5

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 9

FreeArt

Werbung 10

Werbung 11

Gleim

Werbung 12

Werbung 7

Werbung