„Leseratten aufgepasst“

Büchertauschbörse im Bürgerhaus Hamme

Im Oktober 2013 haben die Projektkoordinatorinnen Beatrice Röglin und Daria Stolfik, die seit dem 1.8.13 in den Stadtteilen Hamme, Hofstede und Riemke neue Projekte für und mit Bürgern anstoßen, in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendfreizeithaus Hamme ein zusätzliches Angebot im Bürgerhaus in der Amtsstr. 10-12 installiert. Die neue Büchertauschbörse im 1. Obergeschoss kann zeitgleich zum Markt-Kaffee donnerstags in der Zeit von 9 und 11.30 Uhr sowie Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag zwischen 18 und 20 Uhr genutzt werden. Diese bietet jedem Interessierten die Möglichkeit bereits gelesene, gut erhaltene Bücher abzugeben, aber auch kostenlos welche mitzunehmen. Viele haben Regale voll mit Büchern, die sie ungern wegwerfen wollen. Nun kann man seinen Lesestoff anderen Menschen zur Verfügung stellen und selbst auch neue Bücher mitnehmen. „Wir freuen uns, wenn dieses Angebot zukünftig rege von den Bürgern genutzt wird“, so Röglin.

 

Am 1.12.13 organisieren Stolfik und Röglin ihre erste, größere Veranstaltung in Hamme – einen Adventströdelmarkt mit Café und kulturellem Rahmenprogramm von X-Vision Ruhr im Bürgerhaus, zu dem alle herzlich eingeladen sind mitzumachen und vorbei zu kommen. Für Kinder hat sich ein besonderer Überraschungsgast angekündigt. Bis zum 26.11.13 können für nur 5 € Spende Verkaufstische angemeldet werden. Der Trödelmarkt beginnt um 14 Uhr und eignet sich wunderbar für einen Ausflug mit der ganzen Familie. Auch an diesem Tag können eifrig Bücher getauscht werden.

 

Ostern in Hamme: Ostereier werden verteilt

Ostereier für Bürger aus Bochum HammeDiese Hammer Kultveranstaltung fand wie gewohnt bei herrlichstem Sommerwetter vor dem Kaufpark an der Dorstener Straße statt. Wie an jedem Ostersamstag verteilten Mitglieder des SPD Ortsvereins buntbemalte Ostereier und Glückwunschkarten an unsere Hammer Leute.

Bei roter Ampel wurden die Eier manchmal bis ins Fahrzeug gereicht, freudig angenommen und somit die Aktion als frohe Botschaft  z.B. in Wanne-Eickel weitererzählt , oder wo auch immer diese Fahrzeuge hinfuhren.

Wohnen in HammeWie man in Hamme so lebt

Unter dieser Rubrik sammeln wir in Zukunft Beschreibungen Hammer Bürger, die ihr Leben in unserem Stadtteil schildern.  So können sich auch Außenstehende ein Bild über uns machen. Um es vorweg zu sagen: Es wird ein vielfältiges Bild.

Mit seinen ca. 14000 Einwohnern und beachtlicher Fläche hat Hamme eine stattliche Größe und bietet die verschiedensten Möglichkeiten zu wohnen und zu arbeiten. Wer an Hamme denkt, dem fallen zuerst vielleicht die hohen Häuser rund um die Dorstener Straße ein, wo man günstig und mit guter Wohnen in HammeVerkehrsanbindung wohnt. Vergessen wird oft aber, dass es auch ganz andere Viertel in Hamme gibt. Dort lebt man beispielsweise weit ab vom Verkehrslärm in grünen Oasen im Eigenheim mit schönem Garten. Der Hammer Park und die Erzbahntrasse laden ganz Hamme zu Spaziergängen ein und zur Jahrhunderthalle und dem Westpark ist es nur ein kleiner Fußmarsch.

Den Anfang macht der Brief einer Bürgerin, die lange unter uns gelebt hat und nun den Stadtteil verlässt. Übrigens können auch Sie uns schreiben, wie es Ihnen in Hamme gefällt und was nicht.

Berichte bitte an die Redaktion Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einsenden.

 

 

Hamme ist ein mittelgroßer Stadtteil von Bochum, der im Nordwesten unmittelbar an die Innenstadt angrenzt.

Lage von  im Mitte

Durch den Stadtteil führt die Dorstener Straße (B 226), eine der neun Hauptausfallstraßen Bochums. Ihr Name stammt aus der Zeit der frühen Industrialisierung. Sie bildete die Verlängerung der Gahlensche Kohlenstraße und diente dem Transport der an der Ruhr geförderten Steinkohle in Richtung Norden. Die Dorstener Straße war eine der ersten befestigten Straßen des mittleren Ruhrgebietes. Sie führte ab Bochum durch das damals schwach besiedelte Gebiet des Emscherbruches und traf erst bei Dorsten wieder auf eine größere Ansiedlung. Mit dem Abteufen neuer Zechen südlich von Bochum zum Ende des 19. Jahrhunderts sind die unbedeutenden Dörfer Wanne und Eickel im Bereich der Emscher stark gewachsen und die Dörfer sind 1926 als kreisfreie Stadt Wanne-Eickel zusammengelegt worden. Seit 1975 ist Wanne-Eickel nach Herne eingemeindet worden. Die Stadtteile kann man über die Dorstener Straße erreichen. Im Norden von Hamme verläuft quer zur Dorstener Straße die Bundesautobahn 40, die als Ruhrschnellweg die wichtigste Ost-West-Verbindung der Region darstellt.

Auf der Dorstener Straße verkehrt die Straßenbahnlinie 306 der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG, sowie die Omnibuslinie 368. Beide Linien verbinden die Bochumer Innenstadt mit dem Hauptbahnhof Wanne-Eickels. Bochum-Hamme lautet auch der Name eines am östlichen Rand des Stadtteils liegenden Haltepunktes der Glückauf-Bahn.

In Hamme, genauer in Datei:Zeche Praesident Schacht2.jpgder Zeche Präsident, wurde erstmals das Deckgebirge des Mergels über den Steinkohle führenden Flözen mit einem Tiefbauschacht überwunden. Eine Gedenktafel erinnert heute noch daran.

Nach dem Ende der Steinkohlenära ist der Bochumer Schlachthof einer der wichtigsten in Hamme ansässigen Wirtschaftsbetriebe. 1977 inszenierte der damalige Bochumer Theaterintdant Peter Zadek in Hamme in einer ehemaligen Fabrikhalle das Stück Hamlet in Hamme in voller Länge (6 Stunden) mit u. a. Ulrich Wildgruber, Ilse Ritter, Eva Mattes, Hermann Lause, Rosel Zech und Magdalena Montezuma. Diese Fabrikhalle wurde später vom Schauspielhaus Bochum als Malersaal und Lager verwendet. Sie brannte in den 1990er Jahren völlig aus. Seine Hamlet-Version war übersetzt von ihm und Gottfried Greiffenhagen nach A. W. Schlegel und J. J. Eschenburg. Damit wurde der Namen dieses Stadtteils auch literarisch bekannt.

 

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Bochum-Hamme aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar

Seite „Bochum-Hamme“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 12. September 2009, 22:23 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bochum-Hamme&oldid=64446757 (Abgerufen: 15. November 2009, 16:19 UTC)

 

 

 

Werbung 1

Test Buttons

Werbung 8

Fahrschule_Jahnke

Werbung 2

Test Buttons

Werbung 3

Fahrschule_Jahnke

Werbung 4

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 5

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 9

FreeArt

Werbung 10

Werbung 11

Gleim

Werbung 12

Werbung 7

Werbung