Lebensqualität im Ruhrgebiet – für alle?!

EAusstellung in Bochum-Hammein gelungener Auftakt und eine sehr positive Resonanz sind die Ergebnisse der Eröffnung der Ausstellung zur Lebensqualität im Ruhrgebiet im Gemeindesaal der Gethsemane-Kirche in Bochum-Hamme, Amtstraße 4a am Sonntag, den 15. September 2013. Das Gemeindehaus war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Besucher waren erwartungsvoll gestimmt und nahmen die Gelegenheit ausreichend wahr, mit den Ausstellern und Organisatoren der Ausstellung zu sprechen und zu diskutieren.

Eingangs begrüßten Pfarrer Alfred Labusch und Synodal-Assessorin Heike Lengenfeld-Brown die Gäste und gaben einen  eigenen kurzen Einblick in die Ausstellung.  Professorin Christa Reicher von der TU-Dortmund und Prof. Dr. Martina Oldengott führten dann in einem lebendigen Beitrag in die Ausstellung und die Arbeit der Studierenden der vergangenen zwei Jahre ein. Studierende der Fachrichtungen Kulturwissenschaften und Raumplanung haben in Master-Studienjahrgängen zehn umfangreiche und lebendige Arbeiten zum Stadtteil Hamme entworfen und viel Material zusammengetragen. In vielen Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils, in Exkursionen und Ortsterminen hinterfragt, sind die jetzt präsentierten Konzepte ein aktueller Querschnitt aus der aktuellen Situation des Stadtteils Hamme. Gleichzeitig haben die jungen Menschen herausgearbeitet, welche Potentiale und Chancen  dieser Stadtteil besitzt und wie man mit der Bürgerschaft in Eigenverantwortung den Weg für eine integrierte Quartiersentwicklung gestalten kann.

Ergänzt wird die Ausstellung um Fotografien der Fotoschmiede Bochum-Hamme, die wunderbare und  aussagekräftige Fotos aus und über den Stadtteil für die Ausstellung bereitgestellt haben. Ein herzliches Dankeschön an Jutta Özbey und Gerd Gleim.

 

Nicht zu vergessen ist, dass an diesem Präsentationstag am 15.09.2013 der Organist der Gethsemane-Kirche Christoph Hilmer mit Beiträgen am Klavier den Nachmittag abgerundet hat. Auch dorthin ein großes Dankeschön.

 

 

 

Die Ausstellung ist an folgenden Tagen geöffnet: 25.09., 01.10., 09.10.2013 jeweils von 15.00 bis 17.00 und nach den Gottesdiensten am Sonntag, jeweils von 12.00 bis 13.00. Die Hammer Runde am 25.09.2013 um 19.00 würde sich auf regen Besuch und Mitwirkung am Gespräch über die Arbeiten freuen. Am 12.10.2013 um 16.00 findet die Ausstellung einen vorläufigen Abschluss mit dem Resümee “Suchet der Stadt Bestes”. Die Gastgeber würden sich über regen Besuch und einen lockeren Austausch bei Musik und Kaffeetrinken freuen.

 

Der Vorstand der Stadtteilkonferenz Hammer-Runde

Werbung 1

Test Buttons

Werbung 8

Fahrschule_Jahnke

Werbung 2

Test Buttons

Werbung 3

Fahrschule_Jahnke

Werbung 4

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 5

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 9

FreeArt

Werbung 10

Werbung 11

Gleim

Werbung 12

Werbung 7

Werbung