Bochum, 25.09. 2014


Niederschrift über die Versammlung am 3.09.2014,

im Saal der SELK Kreuzgemeinde Bochum,

Gahlensche Str. 146-152

Werte Teilnehmerrinnen,

werte Teilnehmer,

die Sprecherin unserer Runde, Frau Gertrud Labusch, begrüßte die 36 Teilnehmer und eröffnete die 3. Versammlung in 2014 gegen 19 05 Uhr. Ein besonderer Gruß galt unserem Ratsmitglied Hermann Päuser sowie dem Gastredner, Herrn Thorsten Lumma.

Zur Versammlung wurde frist- und formgerecht unter Angabe der Tagesordnung eingeladen.

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Genehmigung der Tagesordnung

3. „Zuständigkeiten für das öffentliche Grün in BO-Hamme und Bericht über die Ela-Sturmschäden von Pfingstmontag“ – Vortrag durch Herrn Thorsten Lumma, Leiter des Umwelt- und Grünflächenamtes der Stadt Bochum

4. „Ha Ri Ho – Die Stadtteilplaner“ – Vortrag von Beatrice Röglin und Daria Stolfik über die bisherigen Aktivitäten und künftigen Aktionen in BO-Hamme

5. Verschiedenes

Es ist kein Antrag zur Änderung / Erweiterung der Tagesordnung eingegangen.

Daher gilt die Tagesordnung als genehmigt.

Es wurde eine Anwesenheitsliste ausgelegt.

Als Hausherr begrüßte Herr Pfarrer Bernd Hausschild anschließend die Anwesenden. Fast hundert Jahre ist die SELK Kreuzgemeinde vor Ort. Zeitnah wurde ein Teil des Gemeindesaales renoviert. Div. Arbeiten am Gemeindehaus (Saal / Toiletten) und Kirche stehen noch aus.

Protokoll der Versammlung 3.09.014 - 2 -

Einleitend zum Vortrag von Herrn Lummer gab Frau Prof. Dr. Martina Oldengott eine kurze Bestandsbewertung zu den Grünanlagen in Bochum –Hamme.

Resumè: Grau war gestern, grün ist heute.

Unter TOP 3 übernahm Herr Lummer das Wort.

Die Hammer Runde hatte hierzu einen Fragenkatalog erstellt.

Er berichtete über die Sturmschäden von Sturmtief “Ela“ am 9.Juni. Nach seinen Worten ökologisch und ökonomisch eine Katastrophe.

Noch immer sind die Folgen des Sturmtiefs spürbar. Die Priorität lag zunächst darauf die Sicherheit im Alltagsverkehr wieder herzustellen. Die Arbeiten konzentrierten sich zu Beginn auf Straßen, Parks, Spielplätze und Friedhöfe. Ges. sind ca. 430 Straßenbäume sind in Bochum gefallen.

In den ersten Tagen waren rund1300 Menschen Tag und Nacht im Einsatz. Das Land NRW hat nach fast 3 Monaten Hilfe zugesagt. 30 Millionen Euro werden an 44 Kommunen ausgegeben. Bochum erhält einen Anteil von 2284256,00 Euro. Angemeldet hat die Stadt Bochum eine Schadenssumme von 40 Millionen Euro.

Unter TOP 4 berichteten die beiden “Stadtteilpartnerinnen“ Beatrice Röglin und Doria Stolfik von ihrer bisherigen Arbeit sowie von Plänen und kommenden Projekten in den Stadtteilen. Begonnen haben sie Ihre Arbeit im August 2013. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt im Bereich der Kinder und Jugendarbeit sowie der Familienbildung.

Ua. wurde eine kostenlose Büchertauschbörse ins Leben gerufen. Ein Wettbewerb zum bemalen von Stromkästen sowie Nähkurse runden das Bild ab.

“Hammer Vielfalt“, ein zukünftiges Projekt, dazu gehören Kochkurse, Foto - und Schreibworkshops.

TOP 5 Verschiedenes

Hier wurde das Müttercafé im Bürgerhaus vorgestellt. Immer freitags von 9:00 bis 11:00 Uhr

Die nächste Sitzung der “Hammer Runde“ ist am Mittwoch, 5.11.2014.

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr vorlagen, bedankte sich Gertrud Labusch für das Erscheinen und die interessanten Wortbeiträge und schloss die Versammlung gegen 21 00 Uhr.

Versammlungsleiter Protokollführer

Gertrud Labusch/Martin Oldengott Horst Breuning

Werbung 1

Test Buttons

Werbung 8

Fahrschule_Jahnke

Werbung 2

Test Buttons

Werbung 3

Fahrschule_Jahnke

Werbung 4

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 5

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 9

FreeArt

Werbung 10

Werbung 11

Gleim

Werbung 12

Werbung 7

Werbung