Niederschrift über die Versammlung am 5. November 2014, im “Bürgerhaus Bochum – Hamme“

Werte Teilnehmerrinnen,

werte Teilnehmer,

die Sprecherin unserer Runde, Frau Gertrud Labusch, begrüßte die 20 Teilnehmer und eröffnete die 4. Versammlung in 2014 gegen 19 05 Uhr.

Zur Versammlung wurde frist- und formgerecht unter Angabe der Tagesordnung eingeladen.

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Genehmigung der Tagesordnung

3. Sachstandsbericht zur Deponie Marbach

4. Stand der Nahversorgung/Supermarkt

5. Volkstrauertag 16.11.2014

6. Information zu den Weihnachtsaktionen

7. Verschiedenes

Es ist kein Antrag zur Änderung / Erweiterung der Tagesordnung eingegangen.

Daher gilt die Tagesordnung als genehmigt.

Es wurde eine Anwesenheitsliste ausgelegt.

3. Sachstandsbericht zur Deponie Marbach

Nach der Gründung des Anwohnerbeirats am 18. Juni 2013 wurde am 10.09.014 zu einer weiteren öffentlichen Informationsveranstaltung von Outokumpu Nirosta GmbH eingeladen.

Ort der Versammlung war der Gemeindesaal der SELK Kreuz Gemeinde Bochum. Das erstellte Protokoll mit aktuellen Daten zu den Baumaßnahmen ist jetzt unter www.nachbarschaftsdialog.de/deponie-marbach eingestellt.

Protokoll, Versammlung 5.11.2014 - 2 -

4. Stand der Nahversorgung/Supermarkt

Zur Einführung gab Martin Oldengott einen Überblick über die derzeitige Situation des Einzelhandels in Bochum Hamme. Der Frischemarktschließung Kaufpark folgte nun auch der Nachfolger KIPA.

Vorangegangen waren die Schließung der Schlecker Filiale, die Reinigung, das Lokal Zappenduster, der Textil Discounter KIK.

Der demografische Wandel und die Entwickelung am Markt fordern ihren Tribut. Bochum verliert an Einwohnern und die Kaufkraft wird geringer.

Auf der Suche nach Lösungsmöglichkeiten waren schon mögliche Investoren

In Bochum –Hamme unterwegs. Gesucht wird nach einem zentralen großen

Gelände.

Eine Werbegemeinschaft, eine positive Darstellung sowie eine eigene Identifikation des Stadtteils, verbunden mit der Hilfe der Stadt Bochum sowie der Politik könnten hier positiv wirken.

5. Volkstrauertag 16.11.2014

Anlässlich des Volkstrauertages findet am Sonntag 16. November die traditionelle Gedenkfeier für die Toten und Vermissten der Weltkriege und aller Opfer von Gewaltherrschaft auf dieser Welt statt. Hierzu sind alle Hammer Bürger und Vereine eingeladen.

Treffen auf dem Amtsplatz : 10:45 Uhr

Abmarsch zum Friedhof : 11:00 Uhr

Beginn der Gedenkfeier : 11:15 Uhr

Die Ansprache hält in diesem Jahr Pfarrer Ludger Gerbens von der Herz Jesu Gemeinde.

Musikalisch begleitete der Ev. Lutherische Posaunenchor Bochum - Hamme sowie der Eickhoffchor die Zeremonie und Kranzniederlegung an der zentralen Gedenkstätte des Hammer Friedhofs.

Auch in der heutigen Zeit ist es wichtig sich zu erinnern. Die Toten, die Opfer sterben ein zweites Mal, wenn wir sie vergessen.

Der Volkstrauertag fordert deshalb nicht nur zum Rückblick auf, sondern auch dazu aktuelle Geschehnisse nicht zu vergessen, nur weil sie hier nicht stattfinden.

„ Die Trauer weist den Weg zu Frieden und Mitmenschlichkeit“

6. Information zu den Weihnachtsaktionen

Aus organisatorischen Gründen gibt es auch in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt.

Zum Weihnachtmarkt 2015 gibt es bereits Vorschläge. (Schreiben von Herrn Pfarrer Bernd Hausschild von der SELK Kreuzgemeinde Bochum)

Kreative Ideen sind herzlich willkommen.

Aber, der große Tannenbaum am Platz der Hammer Runde, (in dem Rondell, Commerzbank / Haus Prott) soll in diesem Jahr wieder im Licht erstrahlen.

Protokoll, Versammlung 5.11.2014 - 3 -

Für das Schmücken des großen Weihnachtsbaumes wurde Freitag, 28. November ab 15:00 Uhr, festgelegt. Hierzu sind besonders die Kindergruppen der Kindergärten, die den Weihnachtsbaumschmuck basteln, eingeladen.

Auch alle Hammer Bürger sind dazu herzlich willkommen.

Verbunden mit dem Schmücken des Baumes, ist auch ein kleiner Umtrunk vorgesehen.

7. )Verschiedenes

Die nächste Sitzung der “Hammer Runde“ ist am Mittwoch, 4.02.2015.

Die Reinigung des Platzes der Hammer Runde, einschließlich Ort unter den Schaukästen ist für Samstag 15.11.014, 8:30 Uhr bis ca. 9.30 Uhr vorgesehen. Es wäre schön, wenn einige fleißige Hände mithelfen würden.

Bitte Werkzeug/Handschuhe mitbringen!

Frau U. Ganswindt regte an, den traditionellen Martinsumzug der Herz Jesu Gemeinde größer und ökumenisch zu gestalten.

Das heißt, dass St. Martin hoch zu Ross zu verschieden Plätzen kommt und dort St Martin gefeiert wird.

Vorschläge hierzu sind herzlich willkommen.

Um die Sicherheit und das Sicherheitsgefühl der Bürger im Ortsteil zu fördern wurde uns ab dem September 2012 ein neuer Bezirksdienstbeamter, Polizeihauptkommissar Andreas Foltmann, zugeteilt. Herr Foltmann hat sich noch nicht räumlich etabliert und ist z. Z. unter der Bochumer Nr. 909 – 3144 bzw. mobil 0173 /5627370 zu erreichen.

Um älteren Menschen zur Seite zu stehen und durch Beratung und Information die Sicherheit dieser Bevölkerungsgruppe zu stärken wurde uns die Seniorensicherheitsberaterin: Frau Rosemarie Heldt zugeteilt. Zu erreichen unter E-Mail Anschrift: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr vorlagen, bedankte sich Gertrud Labusch für das Erscheinen und die interessanten Wortbeiträge und schloss die Versammlung gegen 20 25 Uhr.

Viel Freude und Entspannung wünschen wir Ihnen und Ihren Familien für die kommenden Festtage und einen guten Rutsch in ein gesundes, erfolgreiches und zufriedenes Jahr 2015.


Versammlungsleiter Protokollführer

Gertrud Labusch/Martin Oldengott Horst Breuning

Werbung 1

Test Buttons

Werbung 8

Fahrschule_Jahnke

Werbung 2

Test Buttons

Werbung 3

Fahrschule_Jahnke

Werbung 4

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 5

Blumenhaus Reitemeier

Werbung 9

FreeArt

Werbung 10

Werbung 11

Gleim

Werbung 12

Werbung 7

Werbung